Jean Louis Hostombe


né le 18.07.1769 à St. Quentin l’Indre - France

geb. am 18.07.1769 in St. Quentin l’Indre - Frankreich


Das zur Zeit älteste verfügbare Dokument das den Name Hostombe nachweist, ist die Geburtsurkunde von Louis Hostombe ( II/l ). Das Original wird in den Zivilregistern der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach, Jahrgang 1803, Trarbach Land, Folio 18 aufbewahrt.

Hier wird der 3. Floreal im XI. Jahr der französischen Republik - das ist der 23. 4. 1803 (der französische Revolutionskalender wird zu einem späteren Zeitpunkt im Teil III erklärt) - als Geburtsdatum genannt.  

Interessant ist dabei, dass sich unsere Hostombe-Vorfahren im Jahr 1803 wagten, ihren Sohn nach dem erst im Jahr 1793 exekutierten König Louis XVI zu benennen.

Zu bemerken ist auch, dass zu diesem Zeitpunkt J. L. und Anna Maria Zenner noch nicht getraut waren. Die Trauung erfolgte, gemäß der Heiratsurkunde, erst am 6. Fructidor (24. 8.) desselben Jahres. Dass die Ehe noch nicht legalisiert war, liegt gewiss an der schwierigen Beschaffung der für den "Heurats Akt" erforderlichen Papiere.

Es war zwar gerade Frieden (Luneville am 9.2.1801 und Amiens am 27 3. 802 ), aber die Übergriffe Frankreichs zwangen England am 18. 5. 1803 erneut zum Krieg.  

Es war wohl eine recht turbulente Zeit, in der die Beschaffung privater Unterlagen nicht einfach war. In der Heiratsurkunde, deren Text übrigens seit Einführung der Zivilregister im Jahre 1798 durch Napoleon vorgeschrieben war, wird in den Zeilen 14 bis 20 das Vorhandensein der erforderlichen Papiere bestätigt. 

In dieser Heiratsurkunde sind u. a. Geburtstag und Geburtsort von J. L., sowie die Namen seiner bereits verstorbenen Eltern zu finden. Leider ließ sich jedoch noch nicht herausfinden wo sein Geburtsort, St. Quenten, Quintin oder Quentin - letzter Name am wahrscheinlichsten - liegt. Im Departement l'Indre kommt dieser Ortsname nicht vor.  

 

Rückfragen im zuständigen Departementsarchiv waren negativ. Auch der Name wird für diese Gegend als atypisch bezeichnet. Aus dem französischen Telefonregister lassen sich 38 verschiedene St. Quentin ermitteln. Darin ist nicht die nördlich von Paris gelegene Stadt an der Somme enthalten.

 

Möglich ist, dass es sich vielleicht um einen Übertragungsfehler des Standesbeamten handeln  könnte und der Departementsname Isere statt Indre heißt.

 

Da auch ähnlich klingende Namen wie Hostache, Hostachy und Hoste in dieser Gegend vorkommen war anzunehmen dort fündig zu werden, aber auch hier gleich zweimal negetiv: St. Quentin sur Isere und St. Quentin Fallavier.  

 

Dass vom  Standesbeamten nicht ganz sauber gearbeitet wurde beweist die unterschiedliche Ortsbezeichnung  und der  Vorname  von der Mutter, der mit Genevive angegeben ist; es gibt aber nur den Vornamen Genevieve im Französischen.

 

Bei Recherchen im Archiv der Heeresverbände in Vincennes bei Paris war auch keine Spur zu finden. Hier sind u. a. alle französischen Soldaten der Revolutionsarmee  verzeichnet.  

 

Die Indizes aller in Frage kommender Einheiten (Regimenter bzw. Halbbrigaden) enthalten nicht den gesuchten J. L. 

 

Auch in den derzeitigen Beständen im Archiv von Koblenz, das auch für Trarbach zuständig ist, lässt sich kein exakter Hinweis finden. Das ist zwar alles schade, es macht aber die Weitersuche spannender.

 

Vom Archiv Vincennes stammt der geschichtliche Überblick des 9. Linienregiments und der 9. Halbbrigade, der bald in der Übersetzung folgt.

 

Der Heiratsakt weist zwar J.L. als Veteran der 9. Halbbrigade aus, es gibt aber bisher keinen sicheren Hinweis, dass er die Feldzüge mitgemacht hat.

 

Die Übersetzung des handgeschriebenen Dokuments war nicht ganz einfach, zumal viele französische Ausdrücke heute nicht mehr üblich und Personen und Ortsnamen schwer lesbar sind. Fehler bedingt durch die Übersetzung sind also möglich.

 

Die Fahne des 3. Bataillons der 9. Halbbrigade, der J.L. folgte, wird im Armeemuseum von Paris aufbewahrt.

 

Im Jahr 1865 verfasste Louis Hostombe ein Lehrbuch "Coup d'oeil sur l'origine et le développement de la langue francaise", das im selben Jahr in Würzburg herausgegeben wurde.

 

 

Home
Home Page English
Hundeshagen
Emmerich
Blanc
Hostombe
Bellini de Letise
Dückhardt
Duckhardt USA
Prinz Raden Saleh
Mataram Kingdom
Namensliste
In Perpetuam Memoriam
Kontakt / Contact

 

Copyright © 2016 - All rights reserved -  Any use without prior written permission is expressively forbidden. Images or portions thereof, or written content contained in this web site, may not be reproduced in any form without written consent. Alle Rechte vorbehalten - Sämtliches Bildmaterial, welches auf unseren Internetseiten veröffentlicht ist, darf weder kopiert, noch weiterverarbeitet, oder ohne unsere schriftliche Genehmigung an anderer Stelle veröffentlicht werden.